Image by 3DVisu

FRÜHZEIT

Erste Siedlungsspuren aus der frühen Bronzezeit (etwa 2000 bis 1600 v. Chr.), zwischen Pfaffenhofen und Niederscheyern (Gefäßkeramik, Pfostengruben der ehemaligen Häuser, Hüttenlehm)

Grabhügel in Waldgebieten nördlich von Pfaffenhofen, Viereckschanzen im Umland deuten auf eine keltische Besiedelung hin (etwa 800 bis 450 v. Chr.)

Beginn der Siedlungsgeschichte im 9. Jahrhundert. Mönche des einstigen Benediktinerklosters Ilmmünster errichten die „Pfaffenhöfe" bei Altenstadt im jetzigen Norden der Stadt.

Image by Michal Matlon

MITTELALTER

Erste Siedlungsspuren aus der frühen Bronzezeit (etwa 2000 bis 1600 v. Chr.), zwischen Pfaffenhofen und Niederscheyern (Gefäßkeramik, Pfostengruben der ehemaligen Häuser, Hüttenlehm)

Grabhügel in Waldgebieten nördlich von Pfaffenhofen, Viereckschanzen im Umland deuten auf eine keltische Besiedelung hin (etwa 800 bis 450 v. Chr.)

Beginn der Siedlungsgeschichte im 9. Jahrhundert. Mönche des einstigen Benediktinerklosters Ilmmünster errichten die „Pfaffenhöfe" bei Altenstadt im jetzigen Norden der Stadt.