Nathalie Buska

- Abitur am Schyren-Gymnasium
- Studium der Anglistik, Amerikanistik, Germanistik und Geschichte (Magister und Lehramt Realschule) an der Universität Augsburg
- Auslandaufenthalt an der Queen Mary University of London

Die gebürtige Pfaffenhofenerin Nathalie Buska ist sehr heimatverbunden. Trotz längerer Auslandsaufenthalte in London, Kalifornien und einem Lehramtstudiums in Augsburg zog es sie immer wieder zurück in den Landkreis Pfaffenhofen. 

 

In ihren Stadtführungen möchte Nathalie Buska allen Teilnehmern die besonderen Plätze Pfaffenhofens näher bringen.  „Pfaffenhofen hat viele schöne Ecken, die durch kleine Anekdoten und Geschichten lebendig werden und ich hoffe, dass ich genau das allen Pfaffenhofen-Interessierten vermitteln kann.“ Da es in der Innenstadt Pfaffenhofens kaum historische Architektur gibt, sieht sie die Bedeutung der Stadtführungen darin, dass durch die Erzählungen die historische Geschichte der Stadt  für alle erlebbar gemacht wird.

Einen kleinen Geheimtipp für einen besonderen Ort in Pfaffenhofen hat die Stadtführerin auch auf Lager: „Die Wasserreserve am Kugelhof“, meint sie begeistert. „Dort ist es angenehm ruhig und man hat einen wunderschönen Ausblick über ganz Pfaffenhofen.“ Aber auch der Hauptplatz hat ihrer Meinung nach einen großen Charme. „Er gibt der Stadt ein bisschen italienisches Flair“, meint Buska. Am liebsten ist sie immer samstags dort, schlendert über den Wochenmarkt oder trinkt eine Tasse Tee in einem der Cafés am Hauptplatz.  

Drei Stichworte, die Nathalie Buska als Stadtführer am besten beschreiben: Jung, Dynamisch, Geschichtsbewusst