Andreas Sauer

- 1983 Abitur in Pfaffenhofen
Studium der Geschichte und Volkskunde in München
Arbeit an Universitäten, bei den Münchner Staatsarchiven und im Stadtarchiv Pfaffenhofen

Für Andreas Sauer ist Pfaffenhofen vor allem aus historischer Sicht betrachtet eine Stadt mit Charakter. Gerade der Hauptplatz gefällt dem Historiker gut. “Hier findet man noch eine Mischung aus erhaltenen Bürger-, Kaufmanns- und Brauereigebäuden, sowie kleine verwinkelte Straßen, die das historische Pfaffenhofen wiederspiegeln“, erzählt er begeistert.

 

Sauer, der in Pfaffenhofen das Gymnasium besuchte, war schon damals sehr angetan von der Stadt in der Hallertau. In seiner Freizeit nutze er viele kulturelle Angebote in Pfaffenhofen und weckte so sein Interesse an Stadtgeschichte und Stadtentwicklung. Dieses Interesse machte er später zum Beruf. Als Stadtarchivar kennt er sich in Pfaffenhofen bestens aus und weiß viel über die Geschichte der Stadt.

Bei den Stadtführungen ist Sauer in seinem Element. Dem Historiker liegt es besonders am Herzen, den Touristen, aber auch den Einwohnern die Geschichte der Stadt näherzubringen. „Die Besucher sollen Pfaffenhofens Besonderheiten kennenlernen, diese schätzen und auch bewusst wahrnehmen können“, sagt er.

Eine gelungene Mischung aus vertrauten Plätzen, neu geschaffenen und noch zu schaffenden Erholungsräumen, ein breites kulturelles Angebot und eine Versorgung der Bevölkerung mit allen notwendigen Einrichtungen, all das macht seiner Meinung nach Pfaffenhofen so lebenswert.