Haus der Begegnung

Das Haus der Begegnung, wie wir es heute kennen, wurde in den Jahren 1876 bis 1878 ursprünglich als Schulhaus für Knaben und Mädchen errichtet. Seit dem im Jahre 1898 erfolgten Bau einer eigenen Knabenschule in der Schulstraße (Joseph-Maria-Lutz-Schule) diente das Gebäude als reine Mädchenschule und blieb dies bis zum Neubau der Grund- und Hauptschule am Gerolsbach in den 1960-er Jahren. Von 1966 bis 1976 wurden hier vorübergehend mehrere Klassen der Realschule Pfaffenhofen unterrichtet.

 

Nach dem Freiwerden des Gebäudes im Jahr 1976 wurde die alte Mädchenschule einer gründlichen Sanierung unterzogen. Nach Abschluss der Arbeiten im Jahr 1979 konnte das neue Haus der Begegnung eröffnet werden. Seitdem finden dort zahlreiche öffentliche Veranstaltungen, Theateraufführungen und Konzerte statt. Ein Hingucker ist das Uhrwerk der alten Kirchturmuhr von 1769, das im Eingangsbereich ausgestellt ist. Neben der Stadtbücherei und der städtischen Musikschule sind im Haus der Begegnung auch die städtische Galerie und die Tourismusinformation untergebracht.

Das Haus der Begegnung wurde ursprünglich als Mädchenschule genutzt.