• geboren 1952 in Peißenberg, Landkreis Weilheim

  • Bis 1982 Wohnsitz in München

  • 1982: Umzug nach Pfaffenhofen

  • Verwaltungsangestellte

  • Seit 2016 im Ruhestand

  • Hobbies: Kalligraphie, Geschichte, Radeln

  • 2017 Ausbildung zur Stadtführerin im Rahmen der Kleinen Gartenschau in Pfaffenhofen

 

Agnes Patig lebte und arbeitete einige Jahre in München bevor es sie vor 40 Jahren in ihre Wahlheimat Pfaffenhofen zog. Hier wurde die junge Familie freundlich aufgenommen und genießt seither ihr Leben inmitten der schönen und abwechslungsreichen Hallertau. Agnes Patig hat miterlebt wie sich Pfaffenhofen von einem beschaulichen Städtchen zu einer lebendigen Kleinstadt gemausert hat, die nicht nur kulturell viel zu bieten hat sondern auch aufgrund ihrer zentralen Lage einen hohen Freizeitwert besitzt. 

 

Einen großartigen Schub für die Stadt brachte die Kleine Gartenschau 2017. In diesem Zusammenhang hat Frau Patig die Gelegenheit zur Ausbildung als Stadtführerin sofort am Schopf gepackt. Bei ihren Führungen ist sie bisher vielen sympathischen und interessierten Besuchern begegnet. Neben den geschichtlichen Fakten begeistert es sie besonders, kuriose und lustige Geschichten über Pfaffenhofen und Pfaffenhofener erzählen zu können. Sie hofft den Gästen mit ihren Führungen ein kleines Stück Pfaffenhofen „mitgeben“ zu können; eine Erinnerung an eine lebens- und liebenswerte Stadt.

 ÜBER MICH


 

Verwaltungsangestellte

und seit 2016 im Ruhestand

aber „selten am Ruhen“

––––––––––––––––––––

Hobbies:

Kalligraphie, Geschichte, Radeln

––––––––––––––––––––

Lebendig, freundlich, einfühlsam